Veiligheidspersoon Tram

Bei Arbeiten von kurzer Dauer in der Gefahrenzone der Gleisanlagen (Regime A) wird ein Sicherungsposten-Tram (Sipo-Tram) eingesetzt, dessen Aufgabe es ist, die Arbeitsgruppe rechtzeitig vor sich nähernde Straßenbahnen zu warnen und somit einen Anfahrunfall zu vermeiden.

Bei Arbeiten unter Regime B wird der Sipo-Tram durch der Sakra-Tram gewarnt, wenn eine Straßenbahn in das Arbeitsgleis einfahren will. Der Sipo-Tram sorgt wiederum dafür, das das Arbeitsteam das Gefahrengleis verlässt. Der Sipo-Tram achtet gleichzeitig darauf wenn Mitarbeiter der Arbeitsgruppe das Nachbargleis betreten und warnt diese vor herannahenden Straßenbahnen.

Dem Sipo-Tram ist es untersagt mit der Arbeitsgruppe mitzuarbeiten. Das Risiko das der Sipo-Tram die sich nahende Straßenbahn nicht rechtzeitig wahrnimmt und die Arbeitsgruppe nicht warnen kann das sich eine Straßenbahn nähert, ist damit ausgeschlossen. Der Sipo-Tram verwendet zur Warnung der Mitarbeiter verschiedene akustische Signale.

Der Sipo-Tram ist als Einzigste berechtig eine orange, fluoreszierende Sicherheitsweste oder Sicherheitsjacke zu tragen.