C-regime

Die Arbeiten werden innerhalb der Gefahrenzone ausgeführt, wobei ein Teil der Gleisanlagen oder des Depots der Straßenbahn außer Betrieb genommen ist. Eine Abschaltung der Oberleitungsanlagen ist möglich.

Bedingungen für Arbeiten unter Regime C
- Eine Arbeitsgenehmigung wurde erteilt
- Jeder Ausführende besitzt eine gültige Betretungsgenehmigung für die Gleisanlagen
Begin und Ende der Arbeiten sind durch den Sakra-Tram bei der Verkehrsleitung zu melden
- Der Arbeitsbereich wird durch Signale geschützt, die auf für diesen Bereich sinnvolle Plätze aufgestellt werden: Ein Halt zeigendes Signal wird mit einem minimalen Abstand von 20 m vor dem Arbeitsbereich aufgestellt, ein Vorsignal mit einem minimalen Abstand von 40 m.
- Fahrzeuge können auf Anfrage den Arbeitsbereich innerhalb von 15 Minuten passieren