Gevarenzone

Im Fall das sich Beschäftigte in den Gleisanlagen der Straßenbahn aufhalten/bewegen, besteht die Gefahr, das Sie durch eine Straßenbahn angefahren werden können.
Ebenfalls besteht die Gefahr durch den Sog eines vorbeifahrenden Fahrzeuges ergriffen und mitgezogen zu werden.

Der Bereich, in dem das Risiko einer Kollision mit der Straßenbahn besteht, wird als Gefahrenzone bezeichnet. Die Gefahrenzone ist der Bereich von 0-2,25 Meter Abstand gemessen von der Gleisachse. Im Bereich von Haltestellen wird die Gefahrenzone durch den Blindenleitstreifen signalisiert.

Innerhalb der Gefahrenzone und in den Bereichen in denen die Gefahrenzone während der Arbeiten leicht zu betreten ist, gelten zusätzliche durch Regiotram Utrecht vorgeschriebene Maßnahmen, die die Wahrscheinlichkeit einer Kollision mit dem Straßenbahnverkehr verhindern sollen.

Gefahrenzone freie Strecke und Depot:
0-2,25 Meter von der Gleisachse entfernt

Gefahrenzone Haltestellen:
Bereich in Richtung Gleis begrenzt durch den Blindenleitstreifen.