Spanningloosstelling

Arbeiten innerhalb der Gefahrenzone-ES dürfen im Allgemeinen nur unter Abschaltung der spannungführenden Anlagen (Bereiche) ausgeführt werden. Die Abschaltung der spannungsführenden Bereiche wird vor Begin der Arbeiten durch einen Schaltauftrag geregelt.

Durch eine gesonderte Arbeitsschutzbelehrung wird bezüglich der möglichen Gefahren bei Arbeiten an bzw. in der Nähe von elektrischen Anlagen hingewiesen.
Arbeiten in der Gefahrenzone-ES dürfen erst dann ausgeführt werden wenn:
- Die spannungsführenden Bereiche nachweislich abgeschaltet sind;
- Die notwendigen Erdungsmaßnahmen ergriffen worden sind, und
- Durch das Sicherheitspersonal die Freigabe des abgeschalteten Bereiches erfolgt ist.